Auf der Suche nach historischen Gemüsesorten – Aufruf zur Rettung der Pflanzenvielfalt im Alpenraum

Jul 11, 2024

Nach dem Studium der Saatguttechnologie und Pflanzenzüchtung und einer Fahrradreise vom Bodensee nach Indien ist bei WWOOF-Deutschland Host Patrick Kaiser der Wunsch gewachsen, sich für die Rettung und den Erhalt der Kulturpflanzenvielfalt einzusetzen. Die Reise ist noch lange nicht zu Ende, und deshalb ist deine Hilfe gefragt!

Die Bedeutung historischer Gemüsesorten

Wusstest du, dass 75-90% der alten Gemüsesorten mittlerweile als verschollen gelten? Diese Entwicklung schmälert nicht nur die Vielfalt an Farben, Formen, Düften und Aromen auf unseren Tellern, sondern bedroht auch wertvolle Sorteneigenschaften, die über Generationen hinweg gepflegt wurden. Während staatliche Maßnahmen zur Rettung dieser Vielfalt oft begrenzt sind, leisten Nichtregierungsorganisationen einen entscheidenden Beitrag im Kampf gegen den Sortenverlust.

Die Kampagne „Sortendetektive“

Der Verein Genbänkle e.V., für den Patrick sich engagiert, hat die Kampagne „Sortendetektive“ ins Leben gerufen, um diese wertvollen Schätze zu bergen. Wir laden alle ein, sich an dieser spannenden Suchaktion zu beteiligen. Die gesammelten Informationen werden vom Genbänkle erfasst und ausgewertet, mit dem langfristigen Ziel, möglichst viele Sorten wieder in unsere Gärten und auf unsere Teller zu bringen.

Warum der Alpenraum?

Dank einer Förderung durch eine Lesser Stiftung für Naturschutz liegt der Fokus in diesem Jahr auf dem Alpenraum. Der Naturschutz erkennt zunehmend, dass die genetische Ressourcenvielfalt neben der Arten- und Ökosystemvielfalt eine gleichberechtigte Säule des Biodiversitätsschutzes ist. Deshalb werden die systematische oder aufwändige Recherchen im Alpenraum auch finanziell unterstützt. Aufwendungen wie Fahrtkosten, Porto oder Material für die Öffentlichkeitsarbeit können erstattet werden. Zudem werden für die Sichtbarkeit auch gerne Banner mit dem Logo engagierter Kooperationspartner zur Verfügung gestellt.

Wie kannst du helfen?

Deine Teilnahme kann auf verschiedene Weise erfolgen:

  • Aktive Suche: Nimm’ als WWOOFer:in oder WWOOF-Hof an der aktiven Sortensuche teil und fülle die Steckbriefe aus, die ihr auf der Genbänkle-Homepage findet.
  • Kontakte knüpfen: Hast du Kontakte zu weiteren Sortenerhaltern im Alpenraum? Dann schreibe uns diese an Patrick@genbaenkle.de!
  • Verbreitung: Teile das Anliegen der Sortensuche und die Steckbriefe mit anderen Interessierten vor Ort.

Gemeinsam für die Pflanzenvielfalt

WWOOF Deutschland freut sich sehr, wenn du dich auf überregionaler oder lokaler Ebene an der Sortensuche beteiligst. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass die wertvollen historischen Gemüsesorten nicht in Vergessenheit geraten und unsere Gärten und Teller wieder in voller Pracht erstrahlen.

Vielen Dank für deine Unterstützung und euer Engagement!

Weitere Fragen und Informationen zur Kampagne „Sortendetektive“ an Patrick@genbaenkle.de und unter www.genbaenkle.de/sorten/detektiv/.

Euer Team von WWOOF Deutschland in Kooperation mit dem Genbänkle e.V. und WWOOF-Host Patrick Kaiser

Frag‘ deine:n Gastgeber:in!

Frag‘ deine:n Gastgeber:in!

Hiermit stellen wir neue gemeinsame Videoreihe vor... Frag' deine:n Gastgeber:in! ⁠⁠WWOOF-Gastgeber:innen auf der ganzen Welt haben viel Wissen über ökologische Landwirtschaft und nachhaltiges Leben zu teilen. Mit unserer neuen Videokampagne "Frag' deine:n...

Was ist eine „Tandem-Mitgliedschaft?“

Was ist eine „Tandem-Mitgliedschaft?“

Gemeinsam WWOOFen macht so viel Spass!Eine Tandem-Mitgliedschaft ist für zwei Personen gedacht, die gemeinsam WWOOFen: Als Paar, als zwei Freunde oder Familie. (Kinder unter 18 Jahren, die von einem Elternteil oder Erziehungsberechtigten begleitet werden, brauchen...